Klicken Sie hier um eine Datei hochzuladen
Beispieldatei

Ausbildung zur/m Groß- & Außenhandelskauffrau/-kaufmann

Informationen zur Ausbildung zur/m Groß- & Außenhandelskauffrau/-kaufmann

Das Berufsbild

Der Beruf des Groß- und Außenhandels-kaufmanns ist ein vielseitiger und abwechslungsreicher Beruf. Die Dauer der Ausbildung beträgt in der Regel drei Jahre. Man durchläuft während der Ausbildung alle für den Beruf wichtigen Abteilungen, aber auch Abteilungen im Lager, wie den Wareneingang und den Warenausgang.

Eine Besonderheit der Ausbildung ist der Abholverkauf. Hier muss der Auszubildende von der Auftragsannahme bis zur Übergabe der Ware an den Kunden alle Tätigkeiten übernehmen. Darunter fällt die Auftragseingabe, das Beraten, das Kommissionieren und Kontrollieren der Ware sowie das Aushändigen der Ware an den Elektriker oder Fachhandelspartner.

Da man während der Ausbildung in fast allen Abteilungen des Unternehmens tätig ist, bekommt man so einen Einblick in die meisten Prozesse und Abläufe des Unternehmens.

Aufgabenbereiche und Tätigkeitsschwerpunkte

Zum Aufgabenfeld des Kaufmanns im Groß- und Außenhandel gehört u. a. der Verkauf von Waren und Serviceleistungen, die Beratung von Kunden, das Kalkulieren der Verkaufspreise, die Pflege des Sortiments sowie das Planen, Steuern und Kontrollieren der Geschäftsprozesse. Der Berufsschulunterricht findet im ersten Ausbildungsjahr zweimal die Woche (in der Regel Montag und Donnerstag), im zweiten Ausbildungsjahr einmal die Woche (in der Regel Mittwoch) und im dritten Ausbildungsjahr ebenfalls einmal die Woche (in der Regel Dienstag) statt. Der Auszubildende sollte ein gutes Zahlenverständnis, logisches Denkvermögen sowie eine gute sprachliche Gewandtheit mitbringen. Große Vorteile bekommt man in diesem Beruf auch, wenn eine kontaktfreudige Persönlichkeit und Teamfähigkeit vorhanden ist.

Erfahrungsbericht eines Azubis ansehen