Wikilektro – Der Motorschutzschalter

Ein Motorschutzschalter kurz MS dient als ein Schalter für Elektromotoren, der zusätzlich den Motor vor Nichtlauf, Überlastung oder Ausfall eines Außenleiters schützt. Der klassische Motorschutzschalter hat einen 3-Poligen Schalter und wird per Hand ein- und ausgeschaltet.

Eine prägende Figur in der Entwicklung war der Erfinder und Ingenieur Siegfried Schulte, der im Jahr 1964 die Firma Schulte Elektrotechnik eröffnete und dort Totmann-, Nullspannungs- und Motorschutzschalter entwickelte und baute.… Weiterlesen

Wikilektro – Leitungsschutzschalter

Ein Leitungsschutzschalter, kurz LS-Schalter oder im Volksmund auch besser bekannt als Sicherungsautomat bzw. kurz Automat oder Sicherung, ist eine Überstromschutzeinrichtung innerhalb der Elektroinstallation.

Leitungsschutzschalter werden in der Niederspannung eingesetzt, um Leitungen zu schützen, die infolge von zu hohem Strom und der daraus resultierenden Wärme beschädigt werden, in dem sie bei einer Überlast oder einem Kurzschluss selbstständig den Stromkreis unterbrechen.
Ein großer Vorteil von Leitungsschutzschaltern ist, dass die Geräte nach dem Auslösen und Unterbrechen des Stromkreises wieder eingeschaltet werden und weiter genutzt werden können.… Weiterlesen

Wikilektro – Gleich- und Wechselstrom

Strom wird in zwei verschiedene Arten unterteilt in Gleich- und Wechselstrom.

Der Unterschied zwischen Gleich- und Wechselstrom ist die Art wie der der Strom fließt, während Gleichstrom immer in die gleiche Richtung fließt, ändert Wechselstrom periodisch seine Richtung.

Gleichstrom

Gleichstrom ist ein Strom, bei der die Stärke und die Richtung dauerhaft gleich sind und auch gleich fließen, es findet kein Wechsel von negativer zu positiver Polarität statt.… Weiterlesen

Wikilektro – Die fünf Sicherheitsregeln

Die fünf Sicherheitsregeln sind entstanden da es in Unternehmen, in Haushalten und auf Baustellen immer wieder zu Spannungsunfällen kommt die teilweise auch tödlich enden.

Festgehalten wurden diese Regeln in der DIN VDE 0105-100, diese Norm regelt das arbeiten und bedienen von elektrischen Anlagen. Es umfasst alle Spannungsebenen von Kleinspannung bis Hochspannung. Nur wenn folgende Regeln im Zusammenhang mit hoher Spannung eingehalten werden kann ein unfallfreies Arbeiten gewährleistet werden.… Weiterlesen

Wikilektro – Elektromobilität

Anfang 2020 wurde das Gebäude-Elektromobilitätsinfrastruktur-Gesetz oder einfacher: GEIG verabschiedet, welches regelt, dass bei Neubauten oder größeren Sanierungen Stellplätze für E-Autos geschaffen werden. Im März dieses Jahres beschloss das Bundeskabinett dann auch noch einen Gesetzentwurf des Justizministeriums, nach dem Mieter und Wohnungseigentümer einen Rechtsanspruch auf den Einbau einer Ladestation erhalten sollen. Wenn man zusätzlich in Betracht zieht, dass man beim Kauf eines E-Autos in naher Zukunft noch besser finanziell unterstützt werden soll, dann steht dem Umstieg auf Elektromobilität eigentlich nichts mehr im Wege.… Weiterlesen

Wikilektro – Batterien

Batterien können grob in zwei Arten aufgeteilt werden: Die einen können wieder aufgeladen werden und heißen Akkumulator oder kurz Akku und die anderen, nicht wieder aufladbaren, heißen Primärbatterie oder einfach Batterie.

Begriffsherkunft

Ursprünglich stammt der Begriff „Batterie“ aus dem militärischen Sprachgebrauch. Mit Elektrizität hatte er dort aber noch wenig zu tun. Vielmehr wurde eine Zusammenstellung mehrerer Geschütze als Batterie bezeichnet, was analog auf die Zusammenschaltung mehrerer galvanischer Zellen (Vorrichtung zur spontanen Umwandlung von chemischer in elektrische Energie) übertragen wurde.… Weiterlesen

Wikilektro – Kabelbrandschutz Teil 2

Beim Brandschutz in der Elektroinstallation kommen sogenannte Kabelabschottungen oder Kabelschotts zum Einsatz. Diese müssen nach DIN 4102-9 oder DIN EN 1366-3 geprüft und zugelassen sein oder für sie muss eine Europäische Technische Bewertung nach der Bauproduktenverordnung ausgestellt werden, um in der Elektroinstallation zum Einsatz kommen zu können. Wenn diese Brandschutzsysteme fachgerecht verbaut sind, verhindern sie die Brand- und Rauchausbreitung mindestens für die angegebene Widerstandsdauer.… Weiterlesen

Wikilektro – Kabelbrandschutz Teil 1

Beim Brandschutz in der Elektroinstallation kommen sogenannte Kabelabschottungen oder Kabelschotts zum Einsatz. Diese müssen nach DIN 4102-9 oder DIN EN 1366-3 geprüft und zugelassen sein oder für sie muss eine Europäische Technische Bewertung nach der Bauproduktenverordnung ausgestellt werden, um in der Elektroinstallation zum Einsatz kommen zu können. Wenn diese Brandschutzsysteme fachgerecht verbaut sind, verhindern sie die Brand- und Rauchausbreitung mindestens für die angegebene Widerstandsdauer.… Weiterlesen

Wikilektro – Schutzklassen

Mit Hilfe von Schutzklassen können elektrische Geräte in verschiedene Gruppen eingeteilt werden. Sie geben an, wie gut der Verwender eines Geräts vor den Gefahren ausgehend vom elektrischen Strom geschützt ist. Elektrische Geräte müssen nach der Norm DIN EN 61140 einer Schutzklasse zugeordnet und damit auch gekennzeichnet werden.

Insgesamt gibt es vier verschiedene Schutzklassen: 0, I, II und III. Die Schutzklasse 0 ist in der EU und anderen Industrieländern nicht zugelassen.… Weiterlesen

Wikilektro – Smart Home (Lebensräume)

Als Fortsetzung des Themas von letzter Woche werfen wir heute einen Blick auf das Konzept Lebensräume. Es werden Fragen geklärt wie: Was ist das Konzept Lebensräume überhaupt? Für wen eignet es sich? Oder: Wie genau kann mir das Konzept Lebensräume weiterhelfen?

Die wohl wichtigste Frage klären wir zuerst: Was versteckt sich eigentlich hinter dem Konzept Lebensräume?

Hinter „Lebensräume“ stehen vier deutsche Elektrogroßhandelsunternehmen, die sich zusammengeschlossen haben, um das Konzept deutschlandweit zu vermarkten und etablieren.… Weiterlesen