Klicken Sie hier um eine Datei hochzuladen
Beispieldatei
Mein Konto
Vorteile
  • Ausgezeichneter Onlineshop
  • Smartphone App
  • OCI / IDS Anbindung
  • Eigene Artikel-Listen
  • Sonder Aktionen
  • Individuelle Lieferdaten bestimmen
  • Benutzerverwaltung
  • Diverse Dateiimporte

Als Zajadacz Kunden profitieren Sie von: Kostenloser Vor-Ort-Betreuung durch 27 Niederlassungen, Zugriff auf Zajadacz-Kompetenzzentren und zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem

Kunde werden

Sie sind bereits Kunde und möchten einen Zugang zu unserem Onlineshop?

Shop-Zugang beantragen

603021/70-1-046-00-0-00-30-13-20-200-8-6

200-8-6/574 Aufbauthermostat 60001476

Artikel
4428492
Lieferanten Typ
603021/70-1-046-00-0
Lieferanten Artikel
60001476

Beschreibung

Durch sein schlagfestes Gehäuse mit hochwertigem Kunststoffdeckel und Aludruckguss Unterteil ist der 1-polige mechanische Aufbaubauthermostat sehr robust und kann auch unter rauen Bedingungen eingesetzt werden. Das verwendete Messsystem arbeitet nach dem Flüssigkeitsausdehnungsprinzip und kann bis zu einer maximal zulässigen Fühlertemperatur von 575 °C problemlos eingesetzt werden. Das Tauchrohr aus hochwertigem Edelstahl (Werkstoff Nr. 1.4571) hat einen Durchmesser von 8 mm. Die Befestigung erfolgt durch ein Gewinde G 1/2 Form A nach DIN 3852/2. Die maximal zulässige Umgebungstemperatur am Gehäuse (Schutzart IP54) beträgt 80 °C. Mit Hilfe eines Schraubendrehers kann die gewünschte Abschalttemperatur nach Abnahme des Gehäusedeckels innenliegend auf einer Skala einfach eingestellt werden. Überschreitet die anstehende Temperatur am Temperaturfühler den eingestellten Grenzwert, wird der Stromkreis (Klemme 2) geöffnet und schließt automatisch den zusätzlichen Signalkontakt (Klemme 4). Der Mikroschalter wird mechanisch verriegelt. Nach Unterschreitung der Gefahrentemperatur um ca. 15% des Skalenumfanges kann der Mikroschalter manuell entriegelt werden. Der Sicherheitstemperaturbegrenzer zeichnet sich durch eine hohe Schaltpunktgenauigkeit von +0/-5 % im oberen Skalendrittel aus. Bei Zerstörung des Messsystems wird der Stromkreis bleibend geöffnet, eine Entriegelung ist dann nicht mehr möglich. Der Schaltkontakt befindet sich dann in einer Neutralstellung, sodass keine Kontakte geschaltet sind. Bei Abkühlung des Fühlers auf eine Temperatur unter ca. -20 °C wird der Stromkreis ebenfalls geöffnet, erst bei Temperaturanstieg über ca. -20 °C kann der STB durch den Wiedereinschaltknopf von Hand wieder entriegelt werden. Ein entscheidender Vorteil ist es, dass zur Temperaturmessung keine zusätzliche Hilfsenergie benötigt wird. Der elektrische Anschluss erfolgt durch Schraubklemmen direkt am verbauten Microschalter, der eine maximal zulässige Schaltleistung von AC 230 Volt / 10 A direkt schalten kann. Der Sicherheitstemperaturbegrenzer ist sehr flexibel einsetzbar und wird sowohl in der Heizungs-, Klima-, und Lüftungstechnik als auch in der Kunststoffindustrie, dem Apparate- und Maschinenbau sowie im Ofenbau, in Fernwärmeübergabestationen und zur Temperaturüberwachung in Labor und Klimaschränken angewandt. Das Gerät ist zugelassen gemäß DIN EN 14597 und DGRL und hat eine EAC Zulassung.

Hersteller-Seite

Artikeleigenschaften

Zolltarif-Nr.
90321080
Ursprungs-Land
DE
WEEE-Land
DE
WEEE-Nummer
92688874
Geeignet als Wächter
Geeignet als 2 Punktregler
Geeignet als Begrenzer
Max. Betriebstemperatur
550 °C
Einstellbare Einschalttemperatur
20 - 20 °C
Einstellbare Ausschalttemperatur
500 - 500 °C
Geräteausführung
Aufbaugerät
Ausführung des Sensors
Stabfühler
Anzahl der Kontakte als Schließer
0
Anzahl der Kontakte als Öffner
0
Anzahl der Kontakte als Wechsler
1
Ausführung des elektrischen Anschlusses
Schraubanschluss
Schutzart (IP)
IP54
Schutzart (NEMA)
sonstige
Elektronische Ausführung
Explosionsgeschützt